Der die kleineren Brötchen bäckt

Josef Weghaupt und Fritz Potocnik standen am Anfang der Waldviertler Bäckerei Joseph Brot. Heute gehen sie getrennte Wege. Ihre Geschichte ist sinnbildlich für die gesamte Bäckerbranche. Es geht um die Grenzen des Wachstums und wie man damit umgehen kann. Wenn Fritz Potocnik besonders impulsiv wirkt, spricht er wahrscheinlich gerade über jene Sache, für die er…

Vom Kopf der Braut zur UNO und retour

Niely Hoetsch ist in der Accessoires-Werkstatt ihrer Oma in Brasilien aufgewachsen. Sie kam für einen Job bei der UNO nach Wien und designt hier jetzt Kopfschmuck und Kleider für Bräute. Eigentlich hat Niely Hoetsch Politikwissenschaft studiert. „Ich bin Brasilianerin, für mich gab’s keine andere Ausbildungswahl. Man studiert einfach“, erzählt sie. Ihr Blickwinkel auf die Mode…

Die Fliesen aus Marrakesch

Gabor Ambrus ist Unternehmer aus Ungarn. Er lässt in Marokko Zementfliesen produzieren, importiert sie und verkauft sie jetzt auch in Wien. Zwanzig mal zwanzig Zentimeter oder als sechseckige Wabe, typischerweise mehrfärbig gemustert, immer in matter Farbe. Gabor Ambrus hat fast 300 verschiedene Modelle davon in seiner Produktpalette: moderne Grafiken, arabische oder mediterrane Formen. Besonders beliebt…

Thomas Kaissl (WWF): „Der Kapitalmarkt im Umweltkontext ist ein mörderischer Hebel“

Kann die Digitalisierung ein Bumerang sein? Etwas vermeintlich Gutes, das erst Jahre später seine wahren Auswirkungen auf die Umwelt zeigt? Durch die Digitalisierung können wir vieles auf die virtuelle Ebene verlagern, andererseits kommt auch sie nicht ohne Konfliktmaterialen aus“, sagt Thomas Kaissl vom WWF Österreich im Gespräch über Umwelt und Innovation. Wie nichts anderes verändert…

Energiewandel, LED-Technik und die Wiener Börse

Der Energiesektor ist gespalten. Nicht alle wollen sich den neuen technologischen Herausforderungen und Entwicklungen stellen. Doch Potenzial gibt es auf jeden Fall. Ein burgenländisches Startup hat es kürzlich sogar gewagt, an die Börse zu gehen. „Wir sind die kleinen Speedboote neben den großen Tankern in der Energiewirtschaft“, vergleicht Lukas Scherzenlehner sein Unternehmen ,Cleen Energy‘ mit…

Ein Druckkochtopf namens Venezuela: Das Land im Ausnahmezustand

„Ein sehr reiches Land, das sich praktisch zu Tode hungert” – Das ist weit mehr als eine drastische Metapher, mit der der Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa auf einer Konferenz in Buenos Aires unlängst Venezuela beschrieb. Die Grundversorgung, der Organismus des Landes, ist zusammengebrochen, im „letzten lateinamerikanische Staat, der versucht hat, die sozialistische Utopie zu verwirklichen”,…

„Bis auf Reagan und Bush waren alle US-Präsidenten hier zu Gast“

Die gebürtige Wienerin Nora Pouillon eröffnete 1979 ihr eigenes Restaurant in den USA. Bis heute kocht sie dort ausschließlich mit „Produkten frei von Zusatzstoffen“. Ein Gespräch über das erste biozertifizierte US-Lokal. In Österreich werden rund 20 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen biologisch bewirtschaftet. Es gilt als Vorreiter-Land nicht nur in Europa, wo rund es sechs Prozent…