Universitätsmamsellen

Die königliche Majestät sei gewillt hier eine Universität zu errichten, hieß es am 23. April 1733. Ausführlich und mit historischen Fakten gespickt, rollt Eckart Kleßmann die Anfänge der Universitätsstadt Göttingen auf. Die erste Frau wird allerdings erst im fünften Kapitel erwähnt: Eine Witwe in Klammern – passiver geht’s nicht. Nur langsam erkämpfen sich Frauen ihren…

Mülltrennen ist keine Weltverbesserung

Ökologie: Moralkeule oder Mutmacher? Zwei Bücher über umweltbewusstes und müllreduziertes Leben Wir sind die konsumgesteuerte Wegwerfgesellschaft. Wir sind bequem geworden, bringen Schuhe nicht mehr zum Schuster, kaufen alle paar Monate das neueste Handymodell, lassen uns Pizza liefern und hetzen mit Einwegbechern durch die Stadt. In etwa so lautet die Anklage, und sie kommt natürlich nicht…

Freiheit in Krähwinkel

Geistreich, mit Sprachwitz und von unheimlicher Aktualität „Satiren, die der Zensor versteht, werden mit Recht verboten“, schrieb Karl Kraus – bekanntlich Nestroy-Fan erster Stunde – und nannte ihn einen Hohngiganten. Er verteidigte ihn einerseits gegen die Vereinnahmung durch die leichte Muse, anderseits gegen politische Vereinnahmung von links. Denn Nestroy war eigentlich Anhänger der konstitutionellen Monarchie.…

Zwischen Bühne und Besonnenheit: Mensch bleiben in der Politik

Stellen wir uns vor: Unter den Parteien besteht eine gewisse Partnerschaft. Einer vertritt alle politischen Verantwortungsträger auf einer Veranstaltung und spricht nicht nur im Namen seiner eigenen Fraktion. Einmal im Monat gibt es ein politikfreies Wochenende. Politische Positionen sind zur Hälfte von Frauen besetzt. Nicht nur sie begrüßen es, oft um 17 oder 18 Uhr…

Austria Splaining

Sesselkleberpolitiker, die daraus resultierende Reformunfähigkeit, vorauseilender Gehorsam, Freunderlwirtschaft und die Landeshauptleutekonferenz. All das gehört zur „Stillstandsrepublik“, wie der Schweizer Charles E. Ritterband unser Land liebevoll bezeichnet. Er war mehr als zehn Jahre hier Korrespondent für die „Neue Zürcher Zeitung“ und schrieb auch für die „Vorarlberger Nachrichten“. Seine Kolumnen brachte der Böhlau Verlag nun – wunderbar…

Geschichten, in denen der Moment zählt

Marina Keegan hatte beschlossen, Schriftstellerin zu werden. Die Quarterlife Crisis hemmt und enthemmt sie dabei zugleich. Selbstekel, Neid, Eifersucht und Wut – selten liest man ehrlich davon. Junge Wanna-be-Schriftsteller orientieren sich oft angestrengt an Vorbildern, wollen ihr Alter überspringen und halten eigene Erfahrungen für zu banal als literarischen Stoff. Marina Keegan hingegen erkennt die Wichtigkeit…